ZahnersatzStellte der Arzt einst Zahnersatz in Aussicht, bedeutete das für viele Menschen einen tiefen Schock und Einschnitt: Dritte Zähne, das assoziierten Patienten in den Anfangszeiten moderner Zahnmedizin und Zahntechnik noch unwillkürlich mit Unannehmlichkeiten, mit einem Fremdkörper im Mund, mit einem Abschied ans unbeschwerte Lachen, Kauen und Leben.

Äpfel, Brötchen, Steaks und Rohkost adé, Joghurt und Suppen auf die Speisekarte – Essen und Genießen in der Öffentlichkeit gehörte für viele Leute mit Zahnersatz fast schon gezwungenermaßen zum Auslaufmodell. Hinzu kamen manches Mal ein unangenehmes Tragegefühl, vielleicht sogar Schmerzen und eine Optik, der man die Künstlichkeit der Zähne ansah.

Kein Wunder, dass  die Lebensqualität auf der Strecke blieb und künstliche Zähne zu einem Schreckgespenst in mancher Zahnarztpraxis avancierten. Da arrangierte sich manch einer lieber mit einer Zahnlücke, statt auf Prothesen oder Brücken zu vertrauen.

Von einem Unwort zur Erfolgsgeschichte: Zahnersatz

Heute sieht die dentale Welt vollkommen anders aus: Zahnersatz steht für ein Mehr, nicht für ein Weniger an Lebensqualität!

Wenn die natürlichen Zähne durch schwere Karies, langjährige Parodontitis oder  durch plötzliche Unfälle in Mitleidenschaft gezogen werden, heißt das noch lange nicht, dass man sich mit Zahnlücken arrangieren muss.

Ganz im Gegenteil: Heute wird die Zahnmedizin nicht müde, darauf hinzuweisen, dass der „Mut zur Lücke“ langfristig zu Veränderungen des gesamten Kiefers führen und dass Knochenschwund im Kiefer gefährlich werden kann.

Angst vor dem Zahnersatz muss niemand mehr haben: Durch modernste Verfahren und immer neue Durchbrüche bei der Materialforschung, durch auf ganzer Linie perfektionierte Lösungen vom Veneer bis zum Zahnimplantat. Alle Varianten glänzen mit hohem Tragekomfort und einer ansprechenden, weil natürlichen Ästhetik. Zudem sind die Behandlungen und Eingriffe inzwischen schonender denn je – Zahnersatz verläuft erfolgreich durch optimale Zusammenarbeit von Patient, Zahnarzt und Dentallabor.

Mehr unter: http://f3.webmart.de/f.cfm?id=145471&r=threadview&t=3949582, http://www.zahnforum.org/ftopic16506.html

All dies sind Errungenschaften, die sich erst im Laufe der Zeit entwickelt haben – so dass heute natürlich kein Vergleich mehr statthaft ist zwischen dritten Zähnen von einst und von heute, Mut denen man vollends unbeschwert lächelt, isst und spricht – wann immer, wo immer und wie immer man möchte.

  • Mehr darüber erfahren unter: http://www.audentic-ag.de/main/patienten/preise/preisbeispiele

Vom Zahnimplantat bis zum Veneer: hochwertig und bezahlbar

Sogar die Kosten müssen niemanden mehr abschrecken: Lange Zeit war auch wegen der hohen Zuzahlungen für künstliche Zähne aller Art der Zahnersatz ein Schreckwort.

Zwar sind es nach wie vor nicht die Krankenkassen, die die Kosten übernehmen – jedenfalls nur anteilig –, aber dem Betroffenen selbst stehen neue Wege offen: Mit der Wahl seines Zahnarztes, mit der Wahl eines Dentallabors, mit Auslandszahnersatz und den vielfältigen Möglichkeiten der neuen Medien ist eine neue (Wahl-) Freiheit entstanden, die sich im Preis bemerkbar machen kann.

Ganz klar: Zahnersatz heute gleicht einem großen Plus an Lebensqualität und muss niemanden mehr „Angst und Schrecken“ einjagen. Ganz im Gegenteil.